Banner

Dauerregen fordert Feuerwehren

Der Höhepunkt des anhaltenden Dauerregens hat die Feuerwehren des Landkreis Lindau (Bodensee) gefordert. Rund 400 Einsatzkräfte waren insbesondere im unteren Kreisgebiet im Einsatz. Die ILS Allgäu hat hierzu rund 250 Notrufmeldungen aufgenommen.

Einsatzschwerpunkt war das Stadtgebiet Lindau. Aus dem Landkreisgebiet wurden rund 7000 gefüllte Sandsäcke zur Schadensminderung und Schadensverhütung bei der Feuerwehr Lindau angeliefert.

Bewährt hat sich die erstmals kurzfristig eingerichtete "mobile Abschnittsführungsstelle". Diese AFS wurde am Feuerwehrhaus Weissensberg durch die UG-ÖEL (Feuerwehr Nonnenhorn) betrieben.

Friedhold Schneider, KBR

 

 

 

Artikelaktionen
Termine
Flottensternfahrt
03.08.2019, Planquadrat 2876
BFB-Jahreshauptversammlung
07.09.2019, FF Lustenau (A)
KBM-Sitzung
12.09.2019, Simmerberg
 
21.07.2019 | © 2001 - 2010 Kreisfeuerwehrverband Lindau | unterstützt von tomcom GmbH