kfv_banner.jpg

Notfallseelsorge und Krisenintervention

Auszug aus dem Aufgabengebiet:

  • Betreuung der Feuerwehrmänner nach belastenden Einsatzsituationen
  • Betreuung von Opfern, Angehörigen und Hinterbliebenen nach Unglücksfällen

 

  
 

Notfallseelsorge im Landkreis Lindau

Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst

Für die seelsorgliche Betreuung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Feuerwehr und Rettungsdienst ist der Fachberater Seelsorge zuständig. Es handelt sich hierbei um eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter im kirchlichen Dienst, der für diese Tätigkeit speziell ausgebildet ist und von der Feuerwehr zu diesem Dienst ernannt ist.

Typische Einsatzsituationen für den Fachberater

  • Betreuung von Einsatzkräften nach besonders belastenden Einsätzen
  • Betreuung von Einsatzkräften während langwieriger Einsätze
  • Betreuung von Angehörigen notfallbetroffener Einsatzkräfte
  • Unterstützung im Bereich Aus- und Fortbildung
  • Vermittlung von Kontakten zu anderen Diensten und Einrichtungen (z.B. SBE)

Beim Einsatz von Fachberatern ist nicht daran gedacht, Einsatzkräfte zu missionieren oder ihnen kirchliche Riten aufzudrängen. Vielmehr geht es darum das Entstehen von Post-Traumatischen-Belastungsstörungen, die oft zur Dienstunfähigkeit führen, zu verhindern. Es hat sich gezeigt, das auch Einsatzkräfte, die keiner christlichen Kirche angehören dieses Angebot gerne annehmen.

Steht kein Fachberater Seelsorge in der eigenen Feuerwehr zur Verfügung, kann man sich an den Dekanatsbeauftragten für Notfallseelsorge im Dekanat Lindau wenden:

Pfarrer Leander Mikschl
Goethestr. 4
88161 Lindenberg

Tel.: 08381/927040

oder über ILS Allgäu

Artikelaktionen
Termine
Jugendwartsitzung
07.07.2016, Simmerberg
KBM-Sitzung
14.07.2016, Stiefenhofen
Erste Hilfe Kurs für MTA Ausbildung
16.07.2016, Rotkreuzhaus Lindenberg
 
26.06.2016 | © 2001 - 2010 Kreisfeuerwehrverband Lindau | unterstützt von tomcom GmbH